Martin Haselböck
Orgel - Wiener Hoforganist

http://www.haselboeck.org

Biografie

Martin Haselböck

Martin Haselböck ist als Dirigent, Organist und Komponist auf vielfältige Weise im Internationalen Musikleben präsent. Nach Studien in Wien und Paris und mit internationalen Wettbewerbspreisen ausgezeichnet, trat er schon früh als Orgelsolist weltweit auf: mit Soloabenden gastierte er u.a. im Gewandhaus Leipzig, dem Sydney Opernhaus, dem Tchaikovsky Saal in Moskau,der Disney Hall Los Angeles, der Suntory Hall in Tokyo und im Wiener Musikverein. Zahlreiche bedeutende Komponisten schrieben für Martin Haselböck, so widmete ihm Ernst Krenek seine beiden Orgelkonzerte, Alfred Schnittke, Cristobal Halffter Solowerke, 2012 hat er neue Orgelkompositionen Friedrich Cerhas uraufgeführt.

Als Solist mit bedeutenden Orchestern trat er unter Claudio Abbado, Lorin Maazel und Riccardo Muti auf, mehr als 70 Einspielungen dokumentieren ein Repertoire, das von Bach über Liszt bis zur Moderne reicht. Als Professor an der Musikhochschule Lübeck und (ab 2003) an der Wiener Musikuniversität ist er Lehrer und Mentor einiger bedeutender junger Organisten.

In seiner Funktion als Wiener Hoforganist war die Beschäftigung mit der klassischen Kirchenmusik Beginn der intensiven Arbeit als Dirigent. Dies führte 1985 zur Gründung des Orchesters Wiener Akademie, mit dem er einen Zyklus im Wiener Musikverein gestaltet und weltweit auftritt: Schwerpunkte seit 2010 sind die Musiktheaterprojekte „The Giacomo Variations“ und „The Infernal Comedy“ mit John Malkovich, mehrere große Tourneen nach Nord- und Südamerika und die erste Gesamtaufführung und -aufnahme aller Orchesterwerke Franz Liszts im Originalklang beim Liszt Festival in Raiding (Grand Prix de Disque 2011).

Als Gastdirigent ist er mit zahlreichen bedeutenden Orchestern aufgetreten, u.a. den Wiener Symphonikern, den Dresdner Philharmonikern, dem Sydney Symphony Orchestra, Los Angeles Philharmonic, Philadelphia Orchestra, Toronto und San Francisco Symphony.

Seit 2005 ist Haselböck Music Director des Musica Angelica Baroque Orchestra in Los Angeles. Als Operndirigent leitete er Neuproduktionen bei Festspielen in Wien, Schwetzingen, Halle, Reinsberg und Salzburg und an den Opernhäusern in Köln, Hannover und Hamburg.

April 2016

zurück zur Kurzübersicht

Top